Oh Mann, das zieht Kreise!

Wie auch immer, man kann aus jeder Situation etwas machen. Wie im letzten Beitrag beschrieben gäbe es die Möglichkeit, sich Rudolf mal unter völlig anderer Perspektive anzusehen und so haben vielleicht alle etwas davon:

Karsten Plewnia, der Mann, der angeregt hatte, den Cache stillzulegen, ist bereit, mal durch die verschiedenen Standorte der Zeche – und auch zum Maschinehaus – zu führen.

Wer also Lust hat sich die Anlage mal fachkundig erklären zu lassen und vielleicht auch mal von Angesicht zu Angesicht zu diskutieren, ob und wie Denkmalschutz und Geocaching zusammengehen kann, der komme am

Samstag, den 29.3.2008 um 11 Uhr nach N51° 22.758′ – E006° 59.563′

Wir treffen uns dort und sehen dann, ob wir mit wenigen Autos, die verschiedenen locations von Rudolf und schlussendlich auch die diskutierte Stelle besuchen. KP bringt dann auch Kartenmaterial mit.

Falls aber das Wetter die Exkursion nicht zulässt, müssen wir die Sache auf später verschieben. Schaut bitte kurz bevor ihr los fahrt hier nochmals rein, bis spätestens 10 Uhr ist festgelegt, ob die Sache stattfindet.

Meldet Euch bitte hier im Kommentar an, damit klar ist, wieviele kommen.

Werbeanzeigen